Skip to main content

Schneidemaschine

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen verschiedenen Varianten von Papierschneidemaschinen. Hebelschneider, Rollenschneider und Schneidebrettern die mit einer Schiebeklinge welche in einer Schiene geführt werden arbeiten.
Preislich gibt es hier riesige Unterschiede. Angefangen bei unter zwanzig Euro und nach oben gibt es viel Spielraum. Für eine große Hebelschneidemaschine mit der man ganze Papierstapel schneiden kann, werden schon mehrere hundert € aufgerufen.

Für den „Hausgebrauch“ und für Anfänger eignen sich die einfacheren Rollenschneider oder die Schneidbretter am besten. Bei den Schneidebrettern wird eine Klinge in einer Schiene geführt und so erfolgen saubere und gerade Schnitte. Es muss nur das Blatt sehr genau eingelegt werden.

Es ist auch sehr wichtig darauf zu achten das es die Möglichkeit gibt das das zu schneidende Papier fest zu klemmen.

Das erleichtert die Arbeit ungemein. Man  wird sehr schnell feststellen ob man die richtige Wahl getroffen hat. Wenn man nur ab und zu einmal zu besonderen Anlässen eine Karte basteln will dann reicht sicher ein einfaches Schneidebrett oder ein günstiger Rollenschneider. Sind sie dagegen jemand der oft mit Papier arbeitet und dabei auch mehrere Blätter auf einmal schneiden will, dann ist sicher eine Hebelschneidemaschine die bessere Wahl. Hier lassen sich je nach Größe der Maschine bis zu vierzig Blätter auf einmal schneiden. Es gibt auch größere Geräte die aber eher in den Profibereich fallen. Mehrere hundert Seiten und sehr große Formate, werden im Privathaushalt wohl eher selten verarbeitet. Ganz zu schweigen vom Preis, der hier im vierstelligen Bereich liegt.

Die einfachen Schneidebretter sind wie folgt aufgebaut: eine Grundplatte eine Führungsschiene und ein Lineal das auch die Schneideklinge trägt. In die Führungsschiene wird das Lineal eingelegt das dann auch das Blatt fixiert. Hat man es sauber an dem Anschlag angelegt, kann man einen geraden Schnitt machen.

Die Schneideklingen sind austauschbar, so dass man sicher lange etwas von der Schneidevorrichtung hat.

Hierbei sind die Rollklingen sehr viel einfacher auszutauschen und zudem halten sie länger.

Die Hebelschneidemaschinen sind größer und benötigen daher mehr Platz auf dem Tisch und im Schrank.

Hier wird das Papier mit einer sogenannten Schlagschere geschnitten. Eine lange Klinge ist an einem Hebel montiert der an der Stirnseite der Schneidevorrichtung befestigt ist. Diese Hebelwirkung ermöglicht Problemlos das Schneiden von mehreren Blättern auf einmal.

Die Rollenschneider arbeiten wie der Name schon sagt nicht mit einer festen Klinge die durchs Material gezogen wird sondern mit einer Rollklinge. Diese Klinge ermöglicht es auch mehrere Blätter ohne großen Kraftaufwand zu bearbeiten. Wie auch beim Schneidebrett wird das zu bearbeitende Material an die Anschlagleiste angelegt und mit dem Lineal fixiert. Nun wird die Rollklinge durch das/die Blatt/Blätter geführt, was durch die Rollenklinge viel leichter geht. Dadurch verringert sich auch die Gefahr dass sich das Blatt verschiebt.


LAGUTE AZ-101 A4 Rollenschneider

9,59 € 14,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Genie GH 40 Papier-Hebelschneidegerät

18,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Fiskars® SureCut, Papier- Schneidemaschine A4

29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Dahle 508 Roll- und Schnitt-Schneidemaschine

35,31 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Dahle 507 Roll- und Schnitt-Schneidemaschine

26,09 € 26,58 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Dahle 502 Hebel-Schneidemaschine

26,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen